1. Bühler Jugendkonferenz

| Keine Kommentare

1. Bühler JugendkonferenzAm 9. Mai findet im Friedrichsbau die erste Bühler Jugendkonferenz statt. (Die im übrigen gar nicht die erste ist; aber das nur am Rande.) Wissen alle Bescheid? Nein. Schon in der jüngeren Vergangenheit hat die Stadtverwaltung es leider nicht geschafft, die Jugendlichen so zu informieren, dass es sie auch erreicht. Entsprechend gestaltete sich das Förderprojekt „Jugend BeWegt“ bisher – um es vorsichtig auszudrücken – eher schwierig. Aktuell scheint sich das leider nur wenig geändert zu haben. Daher meine Bitte: Diese Info unbedingt teilen und weitersagen! Es könnte eine vorläufig letzte Gelegenheit sein, der Bühler Jugend wieder eine Stimme zu geben. Diese sollte und darf man nicht ungenutzt verstreichen lassen.

Alle Jugendlichen zwischen 14 und 20 Jahren sind eingeladen. Der Oberbürgermeister, der Bürgermeister, die Gemeinderäte und die Stadtverwaltung freuen sich auf die Ideen, Anregungen und Meinungen der Bühler Jugendlichen. Wie wollt Ihr in Bühl zukünftig vertreten sein? Was ist Euch wichtig?

Wichtig: Wer teilnehmen möchte und dafür vom Schulunterricht freigestellt werden will, lädt bitte den Antrag herunter (siehe unten), druckt ihn aus und lässt ihn von seinen Eltern und der Schule unterschreiben. Den Antrag dann einfach zur Konferenz mitbringen, damit dort die Teilnahme bestätigt werden kann.

pdf Die 10 Gebote für Corporate Blogs (pdf, 262.75 kB)

 

Ach ja, eines noch: Den Hinweis „Mehr Info auf buehl.de“ auf dem Antrag bitte ignorieren. Aktuell findet sich dort nämlich kein Wort zur Jugendkonferenz, wenn man die Suche benutzt. Und die Sonderbanner bleiben der Wahl, den Bühler Samstagen, dem Rathaus-Umzug, der Fête de la Musique und der Ferienbetreuung vorbehalten. Schade eigentlich. Aber wundern tut es einen nicht wirklich.

Autor: Ralf Heinrich

...ist verheiratet, Vater von zwei Söhnen und lebt seit der Jahrtausendwende im badischen Bühl. Der studierte Informationswissenschaftler und Werbe- und Marketingfachmann tauchte bereits 2005 in die Welt der Sozialen Medien ein, als XING noch openBC hieß und Facebook noch nicht wichtig zu sein schien. Er "lebt und atmet" Social Media durch XING, Facebook, Twitter & Co. und bloggt selbstverständlich auch. Bis 2014 beriet er zehn Jahre lang Firmen und Menschen im Umgang mit Social Media, gab ihnen Starthilfe, und entwickelte mit seiner Agentur, dem Kreativbüro, Werbe-Ideen und -Konzepte für seine Kunden. Heute leitet er für BELLIN das globale Marketing in Ettenheim.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.