Wie man auf seiner eigenen Facebook-Seite als Person kommentiert

| 27 Kommentare

Immer wieder erlebe ich es, dass Menschen, die bei Facebook eine eigene Seite haben, auf ihrer Seite einen Beitrag posten und ihn dann hinterher als sie selbst (Person) liken oder kommentieren möchten. Das Problem: Sie sehen nicht, dass sie das gar nicht als sie selbst, sondern eben als Seite tun. Hier ein „How to“, wie es wirklich geht und man Peinlichkeiten vermeidet.

Immer einen optischen Quick-Check machen, als was man auf der jeweiligen Seite gerade aktiv ist.

Hier sieht man sehr schön am Profilbild vor dem Kommentierfeld, dass man gerade immer noch als Seite aktiv ist. Gibt es noch keine Kommentare und man will nur „Gefällt mir“ klicken, sollten man sicherheitshalber vorher kurz auf „Kommentieren“ klicken, um diese Ansicht zu erhalten.

Okay, jetzt weiß ich, dass ich noch als Seite aktiv bin. Wie schalte ich um?

Im Administrationsbereich muss das Umschalten zunächst erlaubt werden. Dies macht man unter dem Menüpunkt „Deine Einstellungen“. Im ersten Kästchen zum Punkt „Kommentiere und poste Beiträge auf deiner Seite immer als [Musterseite], auch wenn du Facebook als [dein Name] verwendest.“ muss das Häkchen entfernt werden.

Hat man dies getan, schreibt man standardmäßig auf der Seite als man selbst, also als Person.
(Wichtig: Dies muss jeder Moderator für sich selbst einstellen! Es ist eine persönliche Einstellung, keine Seiten-Einstellung!)

Um als Seite zu schreiben, muss man entsprechend jedesmal erst umschalten. Dies macht man entweder im Administrationsbereich der Seite…

…oder über das allgemeine „Verwende Facebook als:“ – zu finden mit Klick auf das Kleine Dreieck neben „Startseite“:

Wichtig – gerade bis man sich daran gewöhnt hat – ist immer die Kontrolle! Und zwar vorher! Denn sonst zeigt Facebook einem immer nur z.B. „Dir gefällt das“ an – egal, ob man als Seite oder als Person „Gefällt mir“ geklickt hat; das ist dann nicht mehr unterscheidbar! Und man merkt es dann höchstens noch über einen anderen Account oder wenn man aus Facebook ganz ausgeloggt ist.

Und ab jetzt auch umgekehrt unbedingt immer schön darauf achten, dass man auf seine Seite als Seite postet und nicht als Person! 😉

Autor: Ralf Heinrich

...ist Vater von zwei Söhnen und lebt seit der Jahrtausendwende im badischen Bühl. Der studierte Informationswissenschaftler und Werbe- und Marketingfachmann tauchte bereits 2005 in die Welt der Sozialen Medien ein, als XING noch openBC hieß und Facebook noch nicht wichtig zu sein schien. Er "lebt und atmet" Social Media durch XING, Facebook, Twitter & Co. und bloggt selbstverständlich auch. Bis 2014 beriet er zehn Jahre lang Firmen und Menschen im Umgang mit Social Media, gab ihnen Starthilfe, und entwickelte mit seiner Agentur, dem Kreativbüro, Werbe-Ideen und -Konzepte für seine Kunden. Nachdem er dann für rund viereinhalb Jahre das globale Marketing für den Treasury-Spezialisten BELLIN in Ettenheim geleitet hat, führt er aktuell das Marketing-Team des Sicherheits-Systemhauses Securiton an.

27 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.