Jetzt aber wirklich: BH kommt!

| Keine Kommentare

In der Sitzung des Rastatter Kreistags ging es gestern emotional zur Sache. Nach fast einem Jahr ging ein langer Weg zu Ende, in dem endlich und final das BH-Kennzeichen für Bühl beschlossen wurde.
Der Rastatter Kreistag beschließt für Bühl die Wiedereinführung des Altkennzeichens BH
Mit einem positiven Votum von 37 Stimmen gelang das kleine Wunder, mit dem man schon fast nicht mehr gerechnet hatte. Der Rastatter Kreistag hat beschlossen, beim MVI, dem Verkehrsministerium von Baden-Württemberg, „eine Interessenbekundung zur Wiedereinführung des BH-Kennzeichens“ abzugeben. Und das sogar mit absoluter Mehrheit. (19 Gegenstimmen und zwei Enthaltungen gab es ansonsten.) Das war es, was dem Ministerium am Ende immer gefehlt hat: ein befürwortendes Votum vom Landkreis. Auch dieses ist nun endlich da, und somit wird das Ministerium nicht umhin kommen, den entsprechenden Antrag beim Bundesverkehrsministerium zu stellen. Wenn alles gut läuft, könnte uns das Ministerium noch dieses Jahr ein wirklich schönes Weihnachtsgeschenk machen.

Wer übrigens möchte, kann schon jetzt bei der Zulassungsstelle sein BH-Wunschkennzeichen reservieren lassen. In meinem Falle hat bereits im Dezember letzten Jahres eine einfache, formlose E-Mail genügt. Erhalten kann man es natürlich erst, nachdem das Kennzeichen erneut beantragt und abschließend vom Bundesverkehrsministerium genehmigt wurde. Wenn es soweit ist, werde ich die entsprechende Info natürlich umgehend hier nachreichen. Darüber hinaus wird es der Presse zu entnehmen sein.

Nachdem dieses Thema nun endlich für (erfolgreich) erledigt betrachtet werden kann – Toi toi toi! – möchte ich an dieser Stelle allen Unterstützern danken. Aber auch und besonders Landrat Jürgen Bäuerle, der gezeigt hat, dass man seine Meinung auch mal ändern kann, wenn sich die Umstände ändern, und sich schließlich sehr befürwortend für unser Bühler Anliegen eingesetzt hat. Dankeschön! Gedankt sei aber auch all jenen Kreisrätinnen und Kreisräten, die dafür gestimmt habent; vor allem auch jenen, die es eher mit einem „Na gut, von mir aus“ im Herzen taten. Sie haben bewiesen, dass Sie sich vernünftigen Argumenten nicht verschließen und haben Bürgernähe gezeigt.

Frau Merklinger von der Pressestelle des Landratsamtes danke ich außerdem für die Veröffentlichungsgenehmigung meines Fotos.


Update (04.11.2013): Laut Badischem Tagblatt vom 2. November sind bei der Zulassungsstelle bereits rund 1.000 Reservierungen eingegangen, und es gibt täglich(!) 60-70 neue Anfragen. Das ist wahrlich erfreulich und eine Bestätigung, dass es die Mühe wert war, dafür gekämpft zu haben. Und gleichzeitig ist es ein Ansporn, weiter für die Belange der Bühler Bürger zu kämpfen.


Update (14.11.2013): Aktueller Beitrag in der Landesschau des SWR Baden-Württemberg vom 13.11.2013. Mit kleinem Schlusswort von mir. 😉


Update (29.11.2013): Überraschung! Es ist soweit:

Das BH-Kennzeichen wurde heute vom Bund genehmigt!

Nun ist es doch noch ein schönes Weihnachtsgeschenk geworden. 🙂 Ich schätze mal, dass morgen in der Zeitung steht, ab wann die Zulassungsstelle bereit ist, BH-Kennzeichen zu vergeben. Dürfte eigentlich nur eine Sache von Tagen sein.

Autor: Ralf Heinrich

...ist verheiratet, Vater von zwei Söhnen und lebt seit der Jahrtausendwende im badischen Bühl. Der studierte Informationswissenschaftler und Werbe- und Marketingfachmann tauchte bereits 2005 in die Welt der Sozialen Medien ein, als XING noch openBC hieß und Facebook noch nicht wichtig zu sein schien. Er "lebt und atmet" Social Media durch XING, Facebook, Twitter & Co. und bloggt selbstverständlich auch. Bis 2014 beriet er zehn Jahre lang Firmen und Menschen im Umgang mit Social Media, gab ihnen Starthilfe, und entwickelte mit seiner Agentur, dem Kreativbüro, Werbe-Ideen und -Konzepte für seine Kunden. Nachdem er dann für rund viereinhalb Jahre das globale Marketing für den Treasury-Spezialisten BELLIN in Ettenheim geleitet hat, führt er aktuell das Marketing-Team des Sicherheits-Systemhauses Securiton an.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.