Laufen für den guten Zweck

| Keine Kommentare

Gestern bin ich im Bühler Jahnstadion gemeinsam mit dem Team Zukunft beim traditionellen 24-Stunden-Lauf der Carl-Netter-Realschule mitgelaufen. Wie immer konnte jeder teilnehmen, und jeder Teilnehmer entrichtet pro Runde einen kleinen Obolus (mind. 10 Cent). Das gesammelte Geld wird zu 100% einem guten Zweck zugeführt, in diesem Jahr dem Projekt “Kind & Trauer” des Bühler Pallium e.V. und dem Tafelladen der Bühler Tafel e.V.

Dafür, dass ich seit Jahren aus Zeitgründen praktisch nichts mehr an Sport mache (Das muss wieder anders werden!), habe ich aus dem Stand immerhin sechs Runden geschafft. Klingt nicht viel, war für mich aber mittlerweile durchaus eine Leistung an meinen sportlichen Grenzen. Und so sind mein Muskelkater und ich trotz allem ein wenig stolz.

Es war eine tolle Atmosphäre, und ich danke den Initiatoren, Organisatoren, allen Helfern und Teilnehmern. Schön war’s. Und ich komme nächstes Jahr wieder!

Foto: Patric Kohler

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.