Offline Day

| 8 Kommentare

Der Gedanke ist gereift und scheint doch so unglaublich. Vor allem, allen, die mich kennen. Und doch: Ich werde es tun. Und ich werde es schaffen. Ich werde ab sofort einmal pro Monat einen Tag komplett offline verbringen. Keine E-Mails, kein XING, kein Facebook, kein Twitter, kein Qype, kein Skype… nix! Auch nicht – oder: schon gar nicht – über’s Handy. Nur konzentriertes Arbeiten. (Okay, dafür – wenn nötig – äußerstenfalls mal eine Google-Recherche. Aber damit hat sich’s dann auch.)

Da diese Tage nicht immer am gleichen Tag im Monat stattfinden werden, werde ich sie künftig mit einer morgendlichen Twitter-/Facebookmeldung „#Offline-Tag“ (oder „#Offline Day“) einleiten. Und das wird dann auch das letzte sein, bevor ich sinnbildlich den Stecker ziehe. Ich bin mal gespannt und werde berichten. Und ich weiß, Martin Geiger wird mich dabei genau im Auge behalten… ^^

Autor: Ralf Heinrich

...ist verheiratet, Vater von zwei Söhnen und lebt seit der Jahrtausendwende im badischen Bühl. Der studierte Informationswissenschaftler und Werbe- und Marketingfachmann tauchte bereits 2005 in die Welt der Sozialen Medien ein, als XING noch openBC hieß und Facebook noch nicht wichtig zu sein schien. Er "lebt und atmet" Social Media durch XING, Facebook, Twitter & Co. und bloggt selbstverständlich auch. Bis 2014 beriet er zehn Jahre lang Firmen und Menschen im Umgang mit Social Media, gab ihnen Starthilfe, und entwickelte mit seiner Agentur, dem Kreativbüro, Werbe-Ideen und -Konzepte für seine Kunden. Nachdem er dann für rund viereinhalb Jahre das globale Marketing für den Treasury-Spezialisten BELLIN in Ettenheim geleitet hat, führt er aktuell das Marketing-Team des Sicherheits-Systemhauses Securiton an.

8 Kommentare

  1. Gute Sache eigentlich sollte auch durchaus realisierbar sein

  2. Ja, oder? Und wer weiß: Vielleicht kann man das später sogar steigern… ^^

  3. Du solltest Dir im Vorfeld vornehmen, woran Du an diesem Tag arbeiten wirst. Und dann im Anschluss posten, was Du alles erreicht hast. Ich bin sicher: Das wird sehr schnell der wertvollste Tag Deines Monats.
    Viel Erfolg!

  4. Hey Ralf,
    wir finden Deine Erkenntnis, mal den Stecker zu ziehen, um die Zeit effektiver zu nutzen, weil mal doch in den unendlichen Weiten des Internet dauert in Versuchung gerät, abgelenkt zu werden, echt toll !

    Mein Bruder und ich hatten letztes Jahr auch die Idee, offline zu gehen, allerdings auf „nur“ einen Tag im Jahr beschränkt, aber das in „Gesellschaft“. Wir fanden vielen Anhänger & Fürsprecher.

    „Du bist nicht allein !“

    Vielleicht sagt Dir der TheOfflineDay 20.10.2011 auch zu –
    Wir würden uns auf Deine persönliche Zusage freuen !
    Zumal es äußerst interessant ist, wie jemand, der beruflichlich auf das Netz angewiesen ist, auf dieses verzichtet und welche anderen Alternativen sich bieten.
    Neben Martin Geiger würden wir Dich auch im Auge behalten.
    Fühl Dich eingeladen, auch auf unserer Seite von Deinen Erfahrungen zu berichten –
    > Copy & Paste tut´s auch 😉

    Wir unterstützen Deinen Offline Day als „Training“ für den TheOfflineDay 20.10.2011 !

    Sei Teil der Idee !

    Gruß
    Dein TheOfflineDay Team

  5. Danke. Warum nicht. Habe mir den 20.11.2011 notiert. 🙂

  6. Pingback: „Offlining“ zieht Kreise | kreativbüro

  7. Pingback: Offline Day – Business 2.0 Blog

  8. Pingback: „Offlining“ zieht Kreise – Business 2.0 Blog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.