Weihnachten 2.0.10: Grüße von Social Claus

| 2 Kommentare

Liebe Kunden, Partner und Freunde des Kreativbüros – *

Wie für die meisten, galt auch für mich: 2010 war ein durchwachsenes, aber insgesamt besseres Jahr. Nach dem fast desaströsen 2009 war das zugegebenermaßen kaum ein Kunststück. Doch es zeigte einen Trend auf: glücklicherweise den nach oben.

Und so konnte das Kreativbüro im Mai auch sein 5jähriges Bestehen feiern. Auch wenn dies mit leichten Startschwierigkeiten von statten ging… ;o) (Beleg hier!) – Auf die nächsten fünf Jahre!

Eine weitere Entwicklung in diesem Jahr war die Schwerpunkt-verlagerung hin zum Social-Media-Marketing. Dieser Trend wird wohl auch 2011 anhalten und sich mutmaßlich gar verstärken. Der Bedarf ist einfach immens. Ich zitiere mich mal selbst:

„XING, Facebook, Twitter, Qype… – Der größte Fehler wäre, sie zu ignorieren.“


Im März durfte ich so für Lemminger & Lemminger den Social Media Day ins Leben rufen, und noch im gleichen Monat wurde ich gar zum „Social Media Papst“ gekrönt! Im Mai überschritt meine Facebookseite mit Hilfe von Martin Geiger 100 „Fans“ (aktuell sind es mittlerweile über 220), im Juni wurde aus dem Grand Prix der Lenavision Song Contest, im August wurde der Traffic auf meinem Blog strapaziert (und im November ist er dann explodiert!) und im Oktober musste ich loswerden, warum ich kein Social Media Guru bin.

Nachdem ich im Dezember bereits für die Bildungsplattform traineria.de vier Seminare vorbereiten und halten durfte (Social Media Marketing, XING, Facebook und Twitter), werde ich diesen Bereich im kommenden Jahr weiter ausbauen. Wie dies konkret aussehen wird, werde ich zu gegebener Zeit noch verlautbaren. Es kann daher nicht schaden, mir bei Twitter zu folgen oder meine Facebookseite zu abonnieren. Ein Buch ist übrigens ebenfalls in Vorbereitung.

Ich freue mich, dass ich vielen helfen konnte, und hoffe, dies auch 2011 fortsetzen zu dürfen. Noch habe ich Termine frei… für Beratung, Coaching, Workshops und Vorträge. Kommen Sie mit… ins Business 2.0!

Doch zuvor ist das Kreativbüro vom 24.12.10 bis 09.01.11 zwecks Akkuaufladung geschlossen. Danach bin ich wieder online und stehe wieder frisch gestärkt unter Strom für Sie. Und bis dahin wünsche ich Ihnen und Ihren Familien geruhsame Weihnachtstage und einen möglichst perfekten Start nach 2011. Auch da werden Sie wieder von mir hören. 🙂

Beste Grüße aus der Stadtvilla,
– Ralf Heinrich

PS: Falls sich jemand fragen sollte… Ja, das hinter dem Bart bin ich. 😉


* Dieser Brief ging eigentlich gestern per E-Mail raus. Da er aber heute noch immer im Postausgang hing, ich nun aber nicht weiß, wer ihn alles erhalten hat und wer nicht, stelle ich ihn vorsichtshalber auch noch hier ins Blog. Sicher ist sicher. 🙂


Autor: Ralf Heinrich

...ist verheiratet, Vater von zwei Söhnen und lebt seit der Jahrtausendwende im badischen Bühl. Der studierte Informationswissenschaftler und Werbe- und Marketingfachmann tauchte bereits 2005 in die Welt der Sozialen Medien ein, als XING noch openBC hieß und Facebook noch nicht wichtig zu sein schien. Er "lebt und atmet" Social Media durch XING, Facebook, Twitter & Co. und bloggt selbstverständlich auch. Bis 2014 beriet er zehn Jahre lang Firmen und Menschen im Umgang mit Social Media, gab ihnen Starthilfe, und entwickelte mit seiner Agentur, dem Kreativbüro, Werbe-Ideen und -Konzepte für seine Kunden. Nachdem er dann für rund viereinhalb Jahre das globale Marketing für den Treasury-Spezialisten BELLIN in Ettenheim geleitet hat, führt er aktuell das Marketing-Team des Sicherheits-Systemhauses Securiton an.

2 Kommentare

  1. Gute Ideen von anderen zu kopieren ist nur peinlich. Hier kann man nur jedn empfehlen das Original zu nutzen und nicht die billige Kopie.

    Antje Reuter

  2. Ich nehme man an, das ist auf das Bild gemünzt? Hier konnte ich leider keinen eindeutigen Urheber ausfindig machen, sonst hätte ich diesen natürlich als Originalquelle gepostet. Freue mich ggf. über Hinweise.
    Kurz zur Klärung (wer das Original nicht kennt): Ich habe beim Bild nur den Hintergrund geändert und mein Gesicht eingefügt. (Gut, und „Social Claus“ auf den Mantel geschrieben.) Wollte damit niemandem auf den Schlips treten. Falls doch: Sorry!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.